Was können Sie für den Wandel tun?

Fordern Sie grüne Energie  von Ihren Politikern

Fordern Sie die von Ihnen gewählten Politiker auf, Maßnahmen zum Ausstieg aus der Nutzung fossiler Brennstoffe  zu ergreifen und den Ausbau erneuerbarer Energien  zu beschleunigen . Nehmen Sie Kontakt zu Ihren Politikern auf: Per Brief oder E-Mail, in den sozialen Medien oder am Telefon. Überlegen Sie, wo Sie Ihr Kreuz bei der nächsten Wahl setzen.

Fordern Sie grüne Energie von Unternehmen

Von der Bank bis zur Brauerei – haken Sie nach: Fragen Sie die Internehmen, bei denen Sie Kunde sind, was diese zur Energiewende beitragen Sie können sie persönlich oder in den sozialen Medien fragen, oder Sie schauen in der RE100-Liste nach, ob sie sich bereits zur Nutzung grüner Energie verpflichtet haben. Wenn jeder von uns anfängt, Fragen zu stellen, werden die Unternehmen verstärkt umweltbewusst handeln müssen.

Fordern Sie grüne Energie für Ihr Zuhause

Vollziehen Sie die Energiewende  in Ihren eigenen vier Wänden, stellen Sie auf grüne Energie um und treffen Sie die klügere Wahl für unseren Planeten. Handeln Sie jetzt und fragen Sie Ihren Energieversorger, ob er Ihnen einen grünen Energietarif anbieten kann. Wenn nicht, dann wechseln Sie noch heute zu einem grünen Energieversorger.

Fordern Sie grüne Energie an Ihrem Arbeitsplatz

Auch auf der Arbeit weiß man oft gar nicht so genau, wo und wie man anfangen soll, um den Arbeitsplatz grüner zu gestalten. Unterstützen Sie Ihren Arbeitgeber bei den ersten Schritten, indem Sie mit Ihrem Vorgesetzten über eine Kooperation mit dem World Wildlife Foundation (WWF) Green Office sprechen, um gemeinsam die CO2-Bilanz Ihrer Abteilung zu analysieren und einen grünen Aktionsplan zu erstellen.