ECO-PAM: Atlantischen Nordkaper schützen

Ziel: Die Auswirkungen auf die Umwelt begrenzen

ECO-PAM
 
Der Atlantische Nordkaper (Wal) ist vom Aussterben bedroht. Die derzeitige Population besteht aus weniger als 400 Tieren. Die Offshore-Windparkaktivitäten von Ørsted im Atlantik bringen uns mit dem Lebensraum der Wale in Berührung. Um die Wale und die marine Artenvielfalt im Allgemeinen zu schützen, haben wir das ECO-PAM-Projekt finanziert, an dem wir gemeinsam mit Wissenschaftler*innen arbeiten. Dabei handelt es sich um eine Forschungsinitiative, die darauf abzielt, die Entwicklung innovativer Tools zum Aufspüren der Wale voranzutreiben. Denn wenn wir ihre Bewegungen kennen, können wir Maßnahmen ergreifen, um die Eingriffe in ihren Lebensraum zu vermeiden.
 
 
Flag | International

Partner

Rutgers University, Woods Hole Oceanographic Institution (WHOI) und die University of Rhode Island (URI)

 

Nachhaltigkeitsprogramm

Maritime Artenvielfalt

Zu allen Nachhaltigkeitsprogrammen

 

Nachhaltige Entwicklung

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung wurden von den Vereinten Nationen im Rahmen der Agenda 2030 beschlossen. Die Sustainable Development Goals (SDGs) richten sich an Regierungen, Privatwirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft. Auch wir leisten mit unseren Nachhaltigkeitsprojekten einen konkreten Beitrag zu Erreichung dieser Ziele:

Nachhaltige Entwicklung

 

 

Weitere Nachhaltigkeitsprojekte